Contract Worker Blues #37

Pamphlet zum Jahresabschluß

Guten Tag Herr „Abteilungsleiter“,
hat Sie die Firma Tom Hedke noch nicht informiert? Die Arbeit auf der Baustelle Werder wird jetzt herunter gefahren.
Ein jeder will zu dieser Zeit etwas Ruhe für sich haben.
Ich habe meine Arbeit zügig, aber korrekt erledigt, es gibt nichts mehr zu tun, ich bin abgemeldet. Hat sein Für & Wider, weil:

Ich danke dafür, wieder seit langen etwas gearbeitet zu haben, was fachlich passt.
Daß ich 2015 überwiegend mit Lohn, bezahlt wurde, der noch 30 cent schlechter ist, als der Gesetzliche Mindestlohn, Schwamm drüber.

Andererseits konnte ich täglich etwa 3 Stunden meiner Zeit dafür geben, von und nach Werder zu kommen.
Und ich habe täglich etwa anderthalb Stunden für umsonst, für die VBB Fahrtkosten arbeiten können.

Ich habe  meine Bankkarte im Ticketautomaten verloren, weil ich die Täglichen 11€etwas übermüdet und Urlaubsreif am Montagmorgen zahlen mußte.
Darum mußte ich auch am Dienstag die Arbeit eine Stunde früher beenden, um es noch bis 19 Uhr ins Q110 zur Dt.Bank zu schaffen. Um das mit dem Kartenverlust persönlich zu klären.

Vor etwa 6 Wochen habe ich Urlaub beantragt, nun wiederhole ich das erneut.

Bis zum Donnerstag nach Neujahr, der 7. Januar möchte ich nichts von der Arbeit hören.

Ab 7.Januar bin ich Einsatzbereit für seriöse, faire, interessante Firmen*, wie Tom Hedke. Nicht so etwas etwas seltsames wie ESKOB.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s