Was fürn kranker Scheiß!

Eine Woche lang im Vertrag, ohne daß es zu konkreter Arbeit kommt. Dann eine Woche lang halbwegs normale Arbeit. Ich kann, dahingehend, nicht klagen. Dann wieder eine etwas verkrampftes Fragmentarbeiten. Montag in der Schule, wo ich die Woche vorher arbeitete, quasi die Baustelle geräumt.
Dienstag; bei Heizkörper Entleerung im Keller den Eimer überwachen, Ablaßventil schließen. Eimer auskippen, 2mal. Das wars dann, danke, wir haben jetzt nix weiter. Ich melde mich, wo es weiter geht. Am Mittwoch ging es dann tatsächlich weiter. Konnte ich verschlissene Rockwool-Heizungsrohrisolierungen erneuern. Aber dann am Donnerstag und Freitag wieder warten in Ungewissheit. Wieder in Teilzeitarbeitslosigkeit. Gleichzeitig in Vertag und Standby für die Haustech.Firma. Ist nicht angenehm. Mein Rücken verkrampft sich, auch von der Aussicht, in Hohenneuendorf arbeiten zu müssen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s