Contract worker blues #8

Seit über 50 Tagen bewerbe ich mich. Außer 2 Absagen werde ich auf das neue Jahr vertröstet ! Die sind alle in sicheren Verhältnissen. Meine Existenz dagegen bedroht, ich weiß nicht, wie ich mein Geld bekomme, ich kann und will nicht an dem HARTz4 Theater teilnehmen.

  1. ich will mich nicht durch die Bürokratiemaschinerie meiner Menschenwürde berauben lassen, noch mehr in Depression treiben lassen
  2. ich will nicht mit meiner Partnerin einen Konflikt austragen, weil sie in Sippenhaft genommen wird, ihr Konto offenzulegen, und noch viel schlimmer sich von ihren Arbeitgeber eine Bescheinigung ausstellen lassen sollte.
  3. Und das alles würde dann unser „Bedarfsgemeinschaft“ 70€ im Monat bringen, vermutlich dann irgendwann im Februar.
  4. Und das würde darauf hinauslaufen, daß ich mein Leben neu starten muß, woanders leben, mich von meiner Partnerin, meinen Katzen, meinen Kiez trennen müssen. Das ist Deportation !
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s