Guten ? ? ? Morgen…

… meine Gedanken&Gefühle laufen Amok. Mal wieder. Jagen Schauer von Juckreiz über meine Haut, was wird denn wann wieder welche Arbeit über mich kommen?

Ständig muß man sich schuldig und abhängig fühlen. Ständig wird man Belastungsgetestet, werden einen tricky Fallen gestellt
Und der ganze Morgen war schon wieder fast ein einziger Krampf. 2 von 3 benutzten Katzenklos mit ach und krach, mit 1mal daneben feucht und 1mal daneben fest gereinigt. Schon wieder ist der Streu zu niedrig, wenig. Weil auch das Geld ist zuwenig !

  • Und der Zwiespalt zwischen
    muß aus der Wohnung, und
    muß nicht aus der Wohnung.

    • Weil einerseits würde die Partnerin in negative Stimmung bis Gefühlsausbruch geraten, wenn ich nicht gehen würde.
    • Andererseits muß ich eigentlich nicht aus dem Haus solange ich noch keine neue Einsatzinfo habe.

Und dann muß die Liebe mir doch auch noch um halb7  begegnen, zum Klo tapern. Obwohl Sie noch lange nicht, wg. Spätschicht, aufstehen muß. Oh, was für eine blöde Situation. Noch irgendeine Halbwegs plausible Ausrede ausgesprochen… Phhhuhhh !
Und dann unten vor der Abfahrt, überlegen, ob man das → Einsatz Pack mitnimmt, oder wie letzte Woche, 3mal mitgenommen, nichts passiert. Wieder der Zwiespalt, hach, gut das jetzt nichts kommt, bloß dafür gibt A.Personal keinen Vorschuß. Immer diese verkrampften Abhängigkeiten! Also doch wieder mitnehmen, vielleicht kommt ja tatsächlich der Einsatz, auf dem man sich sogar freuen kann.

Ach das von Gestern, ist auch noch nicht verarbeitet.
Runde Objekte genau auf der Decke platzieren. Hätte ich den Mittelpunkt anzeichnen müssen, das Kreuz 5 mm über den Sockeldurchmesser verlängern müssen. Aber der Meister, wo es ihm so wichtig ist, hätte es mir doch einmal zeigen können.
Nee, er hat die Haltung, ein Geselle muß das selbstverständlich können.
Nur wenn der überwiegend mit Gehilfentätigkeiten zu tun hatte, kommt er da aus der Übung. Müßte es üben, kann aber nicht, mangels
Gelegenheit.

Und der Meldeanruf heute morgen bei der Zeitarbeit hat auch nichts gutes ahnen lassen.“Hat der Meister Sie angerufen… haben Sie meinen Standpunkt verstanden?“
nachdenken auf der anderen Seite*:
„Ich habe ihn …*zur Kenntnis genommen“ oOo.1
„Sie kommen denn mal bitte mal Nachmittags vorbei.“
„Wann denn?“
nach gefühlt langen überlegen sagte er 15 Uhr.
oOo.2 ich ahne übles


Ständig dieser Druck

  • Immer in Prüfungssituation
  • Immer muß man sich bewähren
  • sich rechtfertigen,argumentieren

Ich bin es leid ! ! !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s