Contract Worker Blues #2

Die Knochen tun mir weh von 2 Tagen Durchbruch bohren. Und überhaupt.

  1. Wurde ich am Gründonnerstag inoffiziell abgemeldet. Der DeNa sagte, aufgrund von internen Informationen. Daß die Firma B.&Söhne mich nicht (mehr) haben will.
    Ich vermute eher, daß der DeNa eine Abneigung gegen mich hat, und sich daher bei seiner Geschäftsleitung durchgesetzt hat.
    Woher die Abneigung gegen mich kommt, weiß ich nicht, eigentlich kann mir DeNa schon Fleiß bescheinigen, aber irgendwas hat hat er gegen mich, vielleicht eine Art Konkurrenz-Gefühl ?
    Und
  2. Meinte er, es war sowieso nur eine kurze Urlaubsüberbrückung und B.&Söhne hätten auch eher ein Gehilfen, keinen Gesellen gebraucht.
    Womit ich zur Pointe komme, ich habe schon seit einiger Zeit die Vermutung, daß im kranken Arbeits- und Auftragsvergabe-Markt etwas nicht richtig läuft.
  3. Die Elektrofirmen kämpfen um Bauprojekte und brauchen Bauhelfer.
    Nur die Helfer gibt nicht so viel, wie der Bedarf ist.
    Darum versuchen Zeitarbeitsfirmen, den Elektrofirmen Gesellen aufzuschwatzen.
    Möglicherweise auch zum Stundenlohn von Gehilfen. Ich wurde schon ziemlich verdächtig oft gefragt, ob ich Geselle bin.
    Die Stamm-Facharbeiter erwarten Gehilfen und kriegen als Konkurrenz Gesellen von Zeitarbeitsfirmen!
  4. Merkwürdig, daß in der  obersten Etage erst die Decken Kabel verlegt wurden, nachdem das Dach mit Dachpappe versehen wurde, nun hatten wir noch manchmal Unklarheit, ob der Decken Durchbruch erledigt ist und die Dachdecker konnten dann die Kabel noch mal mit Dachpappe zu – basteln.
  5. UPDATE 20.04.14~11:07
    Was auch noch eine Pointe ist, ich habe mich bei der Firma B.&Söhne initiativ bewerben wollen. Das Telefonat mit dem Inhaber war gut. nett, positiv, »kommense doch morgen vorbei«
    Und ich sagte noch, er könne ja mal beim DeNa über mich nachfragen, und BÄÄNG der hat von mir abgeraten. Ich hatte vorher 3× für die Firma gearbeitet:

    • in den Daimler Motorenwerken die Beleuchtung gewartet,
    • einen Aldi Markt »verdrahtet« und ein
    • Eigentumswohnhaus in der Alten-Jakobstr. für einen Sub, aber über  B.&Söhne … In dem Haus wurde ich dann krank, im November, ohne Fenster

Schnappschüsse:

AdlershofVerdrahtungsbereinigung Holzbockleiterdefekt

Advertisements

Ein Kommentar zu „Contract Worker Blues #2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s